Attachement from interner Link Press Release of Jannuary 2008
USA

BGH-Entscheidung
Stellungnahme des Generalbundesanwaltes

Beglaubigte Abschrift
DER GENERALBUNDESANWALT
BEIM BUNDESGERICHTSHOF

Der Generalbundesanwalt ♦ Postfach 27 20 ♦ 76014 Karlsruhe

An die

Frau Vorsitzende

des 2. Strafsenats


 


Aktenzeichen Bearbeiter/in
2 AR 143/07 OStA beim BGH Dr. Krehl

(bei Antwort bitte angeben)


Betrifft:           Strafsache gegen Johannes Wilhelm Franz Seiger

Bezug:            Ihr Schreiben vom 15. Juni 2007
Az.: 2 ARs 236/07

Anlagen:         2   beglaubigte Abschriften

Ich beantrage,

die Beschwerde des Johannes Wilhelm Franz Seiger gegen den Beschluss des Oberlandesgerichts Hamm vom 24. April 2007 - 4 Ss 167/07 - als unzulässig zu verwerfen.

Nach § 304 Abs. 4 Satz 2 HS 1 StPO ist eine Beschwerde gegen Beschlüsse und Verfügungen der Oberlandesgerichte grundsätzlich nicht zulässig. Eine Ausnahme lässt das Gesetz nur für bestimmte Entscheidungen der Oberlandesgerichte in Staatsschutzstrafsachen zu (§ 304 Abs. 4 Satz 2 HS 2 StPO). Ein solcher Ausnahmefall liegt hier nicht vor.

Im Auftrag

Dr Krehl

Beglaubigt

Translation


Beglaubigte Abschrift
DER GENERALBUNDESANWALT
BEIM BUNDESGERICHTSHOF

Der Generalbundesanwalt ♦ Postfach 27 20 ♦ 76014 Karlsruhe

To

The Chairwoman

of the Second Criminal Division

File Number
2 AR 143/07

Re:                       Criminal case against Johannes Wilhelm Franz Seiger

Concerning:          Your letter of June 15, 2007
                             File Number: 2 ARs 236/07

Attachments:        2 notarised copies

I move that

the complaint by Johannes Wilhelm Franz Seiger against the decision by the Higher Regional Court Hamm of April 24, 2007 – 4 Ss 167/07 – be disallowed as inadmissible.

According to § 304, paragraph 4, sentence 2, HS 1 StPO a complaint against decisions and directives by Higher Regional Courts are basically inadmissible. The law only allows exceptions for certain decisions in the context of offences involving state security (§ 304, paragraph 4, sentence 2, HS 2 StPO). The present case is not such an exception.

By proxy

Dr Krehl

Notarised

pdf Original document

Acrobat Reader herunterladen (neues Fenster)

Built: Jannuary 2008